Gebt den süssen Beeren Saures.

Die meisten Beeren sind ursprünglich Waldpflanzen. Und diese bevorzugen eher saure Böden. Eine Bodenanalyse gibt Ihnen Auskunft über den pH-Wert Ihres Bodens.

Brombeeren und Himbeeren brauchen ein stabiles Gerüst, damit man ihre Ranken daran hochbinden kann. Bedenken Sie beim Bau des Gerüsts, dass dieses über mehrere Jahre halten soll. Deshalb sind Metallpfähle gegenüber Holzpfählen vorzuziehen.

Bei der Pflanzung:

Ihre Himbeeren und Brombeeren pflanzen Sie am besten auf Dämme von ca. 30 cm Höhe. Sie vertragen Staunässe schlecht und werden anfällig auf Wurzelkrankheiten. Auf den Dämmen fliesst das Wasser hingegen gut ab und die Wurzeln können sich optimal entwickeln.

BIORGA Kompostierter Mist eignet sich gut, um die Qualität der Pflanzerde zu verbessern. Weniger ideal ist Kompost, da dieser in der Regel einen zu hohen pH-Wert aufweist.

Mischen Sie zusätzlich BIORGA Hornspäne ins Pflanzloch. Damit sind die Beeren im ersten Jahr ausreichend gedüngt.

Bewässerung:

Die Anwachsphase ist entscheidend, damit die Pflanzen sich gut etablieren können. Wässern Sie die Beeren deshalb regelmässig, bis die Pflanzen gut angewachsen sind.

Himbeeren sind Flachwurzler. Vergessen Sie in den heissen Sommermonaten die Bewässerung nicht, denn die oberste Erdschicht trocknet am schnellsten aus.